Der Arzt für den Mann

Wenn der Mann die ersten Beschwerden bei sich bemerkt, sollte ihn sein Weg zum Arzt führen. Aber zu welchem?

Für viele Männer ist der erste Ansprechpartner der Hausarzt oder der Urologe. Gerade diese beiden Facharztgruppen sind es, die für den Mann ab 40 Jahren regelmäßige Kontrolluntersuchungen anbieten und denen der Mann zunehmend auch Probleme anvertraut, die in sein Sexual- und Seelenleben hineinreichen.

Zusätzlich kann man(n) sich auch an einen Andrologen (ursprünglich spezialisiert auf Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit beim Mann) oder einen Internisten bzw. Endokrinologen (Internisten mit Schwerpunkt hormonelle Störungen) wenden.

In unserem Bereich "Tools & Service" finden Sie eine Arztsuchmaschine, die Sie bei der Suche nach einem Arzt in Ihrer Nähe unterstützt.

Der Arzt für den Mann

Symptome des Testosteron­mangels

Weitere Themen